Automatisch zum Organspender ohne Zustimmung?!

In den meisten Ländern Europas ist jeder Einwohner und Tourist per Gesetz automaitsch Organspender,

wer das nicht möchte, muss aktiv widersprechen.

 

Durch dieses Gesetz möchten die Länder mehr Menschen zu Organspendern machen.

Denn wer keine Entscheidung getroffen hat. - ist nach diesem Gesetz bis auf weiteres Organspender.

 

 Nicht nur Organe - auch Körpergewebe:

Bei einer Multi-Organ und Gewebeentnahme wird fast der gesamte Körper eines Menschen in andere Menschen verpflanzt.

 

Unter anderem:

Herz, Lungen, Augen sowie Gesicht, Haut, Knochen, Geschlechtsteile etc.

 

 

Viele Touristen sind nicht informiert, unterschätzen das Unfallrisiko 

und haben sich nicht ausreichend geschützt.

Die Folge ist eine ungewollte Organ- und Gewebeentnahme im Ausland.

 
 Wir helfen Ihnen beim Schutz vor der automatischen Organspenderegelung in Ländern Europas.

 

Entscheidungshilfe Organspende

 

Exklusiv und nur für begrenzte Zeit!

 

Kostenfrei hier erhältlich!

 

Das Ebook Entscheidungshilfe zur Organspende.

Autor ist der bekannte Patientenanwalt Georg Meinecke.

 

Kurz und knackig beschreibt Herr Meinecke auf wenigen Seiten was eigentlich hinter der Organspende steckt.

 

Interessant und erschreckend zugleich.

 

 

CHF 0.00

  • verfügbar

Achtung Organspende

 

 


Was denken Sie über unsere Dienstleistung?

 

Menschen den einfachen Zugang zum Schutz vor automatischer Organspender zu bieten?

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Kommentare: 0

 

Hier finden Sie die Lösung für den Schutz vor einer ungewollten Organentnahme.

 

Einfach die Länderpakete auswählen mit denen Sie sich vor der automatischen Organspende schützen möchten

und das Formular hier unten, herunterladen, ausfüllen und per E-mail an uns senden.

 

Download
Eintragungsformular Organschutz.pdf
Eintragungsformular Organschutz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.9 MB

Wenn Sie Probleme haben das PDF Formular auszufüllen oder korrekt abzuspeichern, hilft Ihnen die neueste Version des Programmes Adobe PDF Viewer. Das Programm können Sie ebenfalls kostenlos herunterladen.


Komplettpaket mit Premium Service

 

Das Beste was wir Ihnen bieten können!

Das preiswerte Komplettpaket - Sie erhalten Schutz in allen Länder die wir anbieten, und reisen sorglos durch Europa. Der maximale Schutz für Sie und Ihre Familie.

 

Der Premium Service

 

Ihre Vorteile:

 

Immer die neusten Organschutzausweise kostenfrei zugesendet bekommen.

Sie werden per Email über die neusten Organschutzausweise informiert.

Bei Bedarf wird Ihnen ein solches Exemplar auf Bestellung kostenlos zugesendet, auch Versandkosten fallen weg.

 

Die Angaben auf Ihrem aktuellen Organschutzausweis sind nicht mehr aktuell?

Wenn sich Wohnadresse, Passnummer, oder die Telefonnummer der Kontaktpersonen ändern,

können Sie Ihre neuen Angaben aktualisieren und wir senden Ihnen wieder kostenfrei alle benötigten Organschutzausweise und Formulare bequem nach Hause

 

Sie haben Ihren Organschutzausweis verloren, oder Sie benötigen zusätzlich einen Reserveausweis.

Sollten Sie Ihren Organschutzausweis verloren haben, oder Sie möchten einen Reserveausweis mit Ihrer Organspende Entscheidung bei Verwandten zur Sicherheit deponieren. Können Sie ebenfalls einige Male pro Jahr einen neuen Ausweis mit Ihren Angaben kostenfrei bestellen.

 

Ich benötige keine neuen Ausweise, ich ziehe nicht um und meine Angaben ändern sich nicht.

Dann können Sie das Komplettpaket ohne Premium-Service weiter unten wählen.

Sie können aber auch gerne von diesem preisreduziertem Komplettpaket Ihren Nutzen ziehen

und die jährliche Premiumzahlung durch nicht in Anspruch genommenen Service als regelmässige Spende an den Organschutz sehen.

 

Was beeinhaltet das Komplettpaket:

 

5 Organschutzausweise:

Deutsch/französisch

Englisch

Spanisch

Portugiesisch

Italienisch

 

3 Registrierungen als Nicht-Organspender

 

Frankreich

Tschechien

Österreich

 

1 Testamentvorlage

 

Türkei

 

 

Spezialpreis: 220,00 CHF = 198,00 Euro

plus eine monatliche Zahlung von 5 CHF/ 4,5 EUR

zahlbar auf Jahresrechnung (60 CHF) Anfang Jahr

Mindestlaufzeit 2 Jahre

 

 

 

 

Folgende Länder sind mit dem Angebot abgedeckt:

Schweiz

Liechtenstein

Luxemburg

Österreich

Belgien

Deutschland

Grossbritannien (England, Schottland, Wales, Nordirland)

Irland

Italien

Türkei

Tschechien

Frankreich

Spanien

Portugal

 

Wenn Sie bereits Kunde bei uns waren können Sie Ihre alte Rechnung auf das Paket anrechnen lassen!

 

Kaufpreis zzgl. dem Premiumservice 5 CHF im Monat, Zahlung per Jahresrechnung 60 CHF pro 365 Tage. Mindestlaufzeit 2 Jahre.

CHF 380.00 2

CHF 220.00

  • verfügbar
  • 1 - 4 Werktage Lieferzeit1

 

 

Das aktuellste und wichtigste zum Thema Organspende:

 


Was spricht gegen Organspende?

Hirntote erwachen wieder zum Leben.


 

Häufigkeit der Fehldiagnosen des Hirntodes

 

Organe können nur aus lebenden Körpern entnommen werden, hierfür muss der Patient hirntot sein,

Im Falle einer Fehldiagnose des Hirntodes folgen Organentnahmen bei lebendigem Leib.


 

Keine Beweise das eine Organentnahme überhaupt schmerzfrei ist.

 

Man spricht bei der Organspende zwar von sogenannten hirntoten Patienten, aber das Gehirn ist nicht vollständig tot. Das erkennt man daran das die sogenannten "hirntoten" Patienten vor oder während der Organentnahme schwitzen und frieren können. Schwangere Patienten können das Kind noch austragen, Männer sind noch zeugungsfähig, hirntote Kinder wachsen noch bis mit der Organentnahme der wirkliche Tod eintritt.


 

Probleme der Organempfänger.

 

Ein neues Organ ist keinesfalls eine Lösung gegen den Tod, es verlängert nur den Prozess des Sterbens, je nach Organ reicht diese lebensverlängernde Massnahme von wenigen Jahren bis über 10 Jahre (Bei Nieren etwas länger). Da der Körper immer versucht das fremde Organ abzustossen müssen viele Medikamente eingenommen werden, diese setzen das Immunsystem auf nahezu Null herunter, es wird auch vom künstlichen AIDS gesprochen. Der Körper schwebt nun schon bei sonst eher harmlosen Krankheiten in Todesgefahr.


 

Bei automatischer Organentnahme handelt es sich nicht mehr um Spende

 

Eine Spende kann nur freiwillig sein. Wenn sie Organspende ablehnen aber das nicht so festhalten - und Ihre Angehörigen aus Unwissenheit ja zur Organspende Ihres Körpers sagen. Dann geben die Angehörigen etwas weiter was nicht Ihnen gehört, da der Wille des hirntoten nicht bekannt ist.

 

Vorbild ist hier Japan

In Japan kann eine Person nur der eigenen Spende des Körper einwilligen oder Sie ablehnen.

Kein Mensch kann über den Körper eines anderen Menschen bestimmen.

In vielen Ländern werden Ihre Angehörigen auch gar nicht gefragt sondern nur über die Organentnahme informiert.